Fenster schließen


Der Preis Spiel des Jahres wird von einer Jury vergeben, die sich aus (zurzeit elf) Fachjournalisten zusammensetzt, die für deutschsprachige Publikumsmedien als Spielekritiker arbeiten. Die Jury-Mitglieder werden von der Jury selbst berufen. Seit 2004 gibt es eine Nominierungsliste mit fünf Titeln. Der Gewinner des Spiel des Jahres wird nach folgendem Prinzip ermittelt: Jeder Juror nennt fünf Spiele, die er mit 15-10-6-3-1 Punkten versieht. Für jedes genannte Spiel werden die Punkte summiert, das Spiel mit der höchsten Punktezahl gewinnt.

Prämiert werden Spiele des aktuellen Jahrgangs, das heißt in der Regel Titel, die zwischen Mitte des Vorjahres und März des laufenden Jahres erschienen sind. Maßgebend für die Bewertung eines Spieles sind Spielidee, Spielregel sowie Layout und Funktionalität des Spieles und Spielmaterials.